Foto. Mittagessen im Notaufnahmelager Marienfelde, 13. Juli 1961.
© Landesarchiv Berlin

Sa, 08.10.2016 - 10:00 Uhr
Einweihung eines Stelen-Standortes am Mauerweg in Marienfelde

EINWEIHUNGSFEIER

In Erweiterung der schon vorhandenen Informationsstelen am Mauerweg und der Stelen für die Maueropfer haben der Förderverein Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde und die Stiftung Berliner Mauer einen weiteren Stelen-Standort realisiert, der an die deutsch-deutsche Fluchtbewegung und an das im Jahr 1953 eröffnete Notaufnahmelager Marienfelde erinnern soll. Er befindet sich an der Schnittstelle des Mauerwegs mit der Marienfelder Allee. Von dort ist es die kürzeste Entfernung vom Mauerweg zum ehemaligen Notaufnahmelager und zur Erinnerungsstätte.


Ort: Mauerweg/Marienfelder Allee

Achtung: Im Umkreis von ca. 600 m gibt es keine Parkplätze.
Wer einen längeren Fußweg scheut, sollte mit dem Bus
277 (Haltestelle Stadtrandsiedlung) oder mit dem
Fahrrad/Motorrad anreisen.


Es werden sprechen:
Harald Fiss
, Ehrenvorsitzender des Fördervereins – Begrüßung –
Prof. Dr. Axel Klausmeier, Direktor der Stiftung Berliner Mauer
Michael Cramer, Mitglied des Europäischen Parlaments