Foto. Flüchtlinge in ihrer Unterkunft im Notaufnahmelager Marienfelde bei der Lektüre der Zeitung, 8. Oktober 1953.
© Landesarchiv Berlin

Pressemitteilungen 2011

Donnerstag, 22. September 2011

Die Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde setzt das Thema "Häftlingsfreikauf aus der DDR" auf die Agenda

Am 27. September 2011 um 19.00 Uhr lädt die Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde zu einer hochkarätig besetzten Veranstaltung zum Thema "Häftlingsfreikauf aus der DDR" ein. Nach der Präsentation von Ausschnitten aus dem Film "Die gekaufte Freiheit" von Jürgen Ast diskutieren Forscher, Betroffene und Beteiligte.

mehr

Mittwoch, 3. August 2011

"Verschwunden und Vergessen. Flüchtlingslager in West-Berlin" - Sonderausstellung mit innovativem Konzept wird eröffnet

Die neue Sonderausstellung "Verschwunden und Vergessen. Flüchtlingslager in West-Berlin" widmet sich den über 90 Flüchtlingslagern, die in den 1950er und 60er Jahren in West-Berlin für DDR-Flüchtlinge existierten und in Baracken, Fabrikgebäuden oder gar Bunkern untergebracht waren.

mehr

Donnerstag, 7. Juli 2011

Neue Sonderausstellung in Marienfelde. 50 Jahre Mauerbau – Projekte in Vorbereitung

In der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde laufen die Vorbereitungen für Veranstaltungen anlässlich des Gedenkjahres "50 Jahre Mauerbau" auf Hochtouren.

mehr

Donnerstag, 16. Juni 2011

Neue Sonderausstellung von Schülern in Marienfelde "Jeder Mensch ein Denkmal – Jedes Leben bedenkenswert"

Morgen um 18:30 Uhr eröffnet die Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde ihre neue Sonderausstellung "Jeder Mensch ein Denkmal – Jedes Leben bedenkenswert". Mit Fragen rund um die Themen Flucht und Migration haben sich Schülerinnen und Schüler einer 6. Klasse der Gustav-Heinemann-Oberschule beschäftigt.

mehr

Donnerstag, 12. Mai 2011

Auftakt der Veranstaltungsreihe "Geteilte Welt": Nordkorea im Focus der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde

Am 19. Mai 2011 um 19 Uhr startet die neue dreiteilige Veranstaltungsreihe "Geteilte Welt" der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde. Die erste Veranstaltung widmet sich dem Leben in Nordkorea.

mehr

Donnerstag, 5. Mai 2011

Rückblick nach einem Jahr: Die Kinderführungen der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde werden sehr gut angenommen

Genau vor einem Jahr führte die Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde ihre Kinderführung mit dem Titel "Nepomuck und Bärlihupf: Fluchtgeschichten für Kinder (9 - 13 Jahre)" ein. Sie sind ein voller Erfolg und werden sehr gut angenommen. Über 100 Kinder haben den Geschichten rund um Nepomuck und Bärlihupf, zwei Stofftiere, die zwei Kinder auf ihrem Weg in den Westen begleiteten, gelauscht.

mehr

Dienstag, 12. April 2011

Bettina Effner fordert gerechte Renten für DDR-Flüchtlinge und -Übersiedler

Viele DDR-Flüchtlinge und -Übersiedler, die in den 1970er und 1980er Jahren die DDR verließen, kommen jetzt ins Rentenalter und erleben oft eine böse Überraschung. In vielen Fällen wird ihnen lediglich eine Minimalrente gezahlt, obwohl ihnen bei ihrer Ankunft im Westen versichert worden war, dass sie auch bei der Rente westdeutschen Berufstätigen gleichgestellt werden.

mehr

Dienstag, 5. April 2011

Neues Forschungsprojekt: Nichtregierungsorganisationen im Notaufnahmeprozess im Blick

Der Historiker Keith Allen beschäftigt sich erstmals mit den zahlreichen nichtstaatlichen Organisationen, die seit den 1950er Jahren ebenfalls in den Aufnahmeprozess einbezogen waren.

mehr

Donnerstag, 10. März 2011

Neue Publikation der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde: Nahaufnahme – Fotografierter Alltag in West-Berliner Flüchtlingslagern

Am 16. März 2011 um 19:00 Uhr wird die neue Publikation der Stiftung Berliner Mauer „Nahaufnahme – Fotografierter Alltag in West-Berliner Flüchtlingslagern“ vom Autor Clemens Niedenthal in der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde vorgestellt.

mehr