Foto. Flüchtlinge warten vor dem Notaufnahmelager Marienfelde auf Einlass, 14. August 1961.
© DHM-Schirner

Unterstützen Sie uns

Die Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde hat vielfältige Aufgaben und Ziele: Wir sammeln, dokumentieren, organisieren Ausstellungen, vermitteln, forschen, publizieren…

Finanziert wird diese Arbeit durch Mittel des Landes Berlin und des Bundes. Des Weiteren werben wir regelmäßig Fördergelder für Ausstellungs- und Forschungsprojekte sowie die Bildungsarbeit ein.

Um alle unsere Ziele verwirklichen zu können, sind wir auf zusätzliche Mittel angewiesen. Ob Privatperson oder Unternehmen – Sie können uns bei unserer Arbeit unterstützen. Ihr Beitrag hilft uns

  • die Dauerausstellung zu erhalten
  • Materialien für die Bildungsarbeit zu entwickeln und unser museumspädagogisches Programm durchzuführen
  • eine öffentlich zugängliche Bibliothek aufzubauen
  • das Zeitzeugenprojekt fortzuführen
  • neue Projekte zu entwickeln

Gern informieren wir Sie über Einzelheiten unserer Arbeit und besondere Vorhaben.

Spendenkonto

Förderverein ENM
Postbank Berlin
IBAN DE82 1001 0010 0757 2481 03
BIC PBNKDEFF

Wir freuen uns über jede, auch kleine Spende!
Eine Spendenbescheinigung kann ausgestellt werden.

Ihre Erinnerungsstücke?!

Nicht nur finanzielle Unterstützung ist uns willkommen. Wir freuen uns ebenso, wenn Sie mit Objekten oder Dokumenten zum Ausbau unserer Sammlung zur deutsch-deutschen Fluchtbewegung beitragen. Wenn Sie Dinge besitzen, die mit dem Erlebnis einer Flucht oder Ausreise verbunden sind und die Sie uns gern überlassen würden, kontaktieren Sie uns!

zurück

Kontakt

Judith Bilger
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Fon: +49 (0)30 - 75 51 83 71
E-Mail schreiben