Foto. Flüchtlinge warten vor dem Notaufnahmelager Marienfelde auf Einlass, 14. August 1961.
© DHM-Schirner

Ein deutsch-deutsches Denkmal (2005)

Am 25. November 2005 wurde auf Initiative des Vereins vor dem Ausstellungsgebäude der Erinnerungsstätte ein Denkmal enthüllt.

Modell für den Bronzeguss des Bildhauers Marco Flierl war der Koffer, mit dem Herr und Frau Dubrow nach ihrer gelungenen Flucht im Januar 1957 im Notaufnahmelager Marienfelde ankamen. Ihr Fluchtkoffer erinnert stellvertretend an die rund vier Millionen Menschen, die zwischen 1949 und 1990 die DDR in Richtung Bundesrepublik verließen.

Bei der Enthüllung packten neben Hans-Dieter Dubrow tatkräftig mit an (Foto rechts): der Vereinsvorsitzende Harald Fiss, der Stellvertretende Bezirksbürgermeister Dieter Hapel und der Präsident des Berliner Abgeordnetenhauses Walter Momper.